Hunger, Wohlstand und Moral (gebundenes Buch)

ISBN/EAN: 9783455000962
Sprache: Deutsch
Umfang: 112 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 19.4 x 12.5 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
16,00 €
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Humanitäre Katastrophen, Hungersnöte, Epidemien, Flüchtlingskrisen - warum wir helfen müssen und in welchem Maß: "Hunger, Wohlstand und Moral" ist einer der meistdiskutierten Essays der zeitgenössischen Moralphilosophie und in unseren Tagen aktueller denn je. Peter Singer macht deutlich, dass es unsere Pflicht ist, den Armen und Leidenden dieser Welt zu helfen, ganz gleich wo sie leben, ob vor unserer Haustür oder in fernen Regionen. Wer geben kann, gebe - und zwar viel. Singers Text ist radikal in seiner Unbedingtheit und sorgt seit seinem Erscheinen 1972 für heftige Kontroversen. Diese Neuausgabe, erweitert um eine Einleitung und zwei weitere Essays, zeigt, wie aktuell Singers Thesen noch heute sind, in Zeiten, in denen viele nichts wissen wollen vom Elend der Menschen, die ihr Leben riskieren, um zu uns zu gelangen, ins reiche Europa. Mit einem Vorwort von Bill und Melinda Gates.
Peter Singer ist einer der bedeutendsten Moralphilosophen der Gegenwart. Nach Stationen in Oxford, New York und Melbourne hat er seit 1999 eine Professur für Bioethik in Princeton inne. Er hat mehr als zwanzig Bücher verfasst, darunter Leben retten, wie sich Armut abschaffen lässt - und warum wir es nicht tun und Effektiver Altruismus. Im Jahr 2014 wurde er auf der Liste der Global Thought Leaders des Duttweiler Instituts auf Platz drei geführt. Das Time Magazine zählte ihn zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Der gebürtige Australier lebt in New York und Melbourne.